Umfrage

Super-flexibel, super-kreativ, super-exzellent … und super-prekär? Uns reicht’s!

Wie an vielen anderen Hochschulen werden die Beschäftigungsbedingungen an der Universität Göttingen seit Jahren immer schlechter. Das wissenschaftliche Personal ist inzwischen zu 89% befristet beschäftigt, in den Verwaltungsbereichen sind es 27%. Für die Uni ist ein solches Arrangement bequem, aber uns zerstört es den Alltag und die Zukunftsplanung.

Wir wollen diesem Befristungsunwesen ein Ende bereiten und damit einen ersten und entscheidenden Schritt machen, um die Arbeitsbedingungen an der Uni Göttingen dauerhaft zu verbessern. Unser Ziel ist eine umfassende Entfristung für alle Beschäftigten der Uni Göttingen, unabhängig von der Statusgruppe (Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innen in Technik und Verwaltung)

Zusammen mit möglichst vielen Kolleg*innen wollen wir in Göttingen für eine Beschäftigung mit Perspektive kämpfen.

Was tun?

Wir haben uns in einer Initiative zusammengeschlossen, die mit Unterstützung der Gewerkschaften ver.di und GEW mit dem Befristungsunwesen Schluss machen will. Wir wollen mit der Hochschulleitung der Universität Göttingen einen Tarifvertrag aushandeln, in dem die umfassende Entfristung aller Beschäftigungsverhältnisse geregelt ist. Die Universität Göttingen ist eine Stiftung und kann daher eigenständig einen solchen Tarifvertrag verhandeln und abschließen.

Und um fair und auf Augenhöhe und letztlich erfolgreich zu verhandeln, brauchen wir eine breite Unterstützung der Kolleg*innen! Nur wenn eine Mehrheit der Beschäftigten dies auch will, haben wir eine demokratische Legitimation!

Ein Angebot …

Wir schlagen vor, gemeinsam organisiert diesen Tarifvertrag zu erkämpfen. Deshalb bitten wir um Deine ehrliche Meinung mit der beiliegenden Befragung der Beschäftigten!

Wie siehst Du das?

Soll der Tarifvertrag Entfristung an der Universität Göttingen verhandelt werden? Füll unsere kurze online Umfrage aus und entscheide mit, ob wir einen eigenen Tarifvertrag aushandeln!

Hier gibt es alle wichtigen Informationen zur Treuhandaktion nochmal zum Download: